2017 – Der Rückblick

Das neue VSG – Logo

Ein weiteres Jahr ist vorbei – Da darf natürlich auch der VSG Jahresrückblick 2017 nicht fehlen. Da auf der Weihnachtsfeier (mal wieder eine starke Party) Domi´s großartige Rede großen Anklang fand und ich darüber hinaus zu faul bin mir einen komplett neuen Text auszudenken, wird diese ominöse Rede immer wieder im Laufe dieses Artikels zitiert (gut an der kursiven Schrift zu erkennen).

Doch zuerst ein paar Hintergrundinformationen:

  • Nicht von den lang aussehenden Texten abschrecken lassen, sie lohnen sich alle zu lesen
  • Zur besseren Verständlichkeit sind die versuchten „Verlese-Passagen“ weggelassen und teilweise leicht abgeändert
  • Für Rechtschreibfehler, insbesondere in Domi´s Text, übernehme ich keine Verantwortung
  • Anmerkungen meinerseits sind in [ ] und nicht kursiv

Vereinsinformationen

BCF:

„Der über lange Jahre agierende Vorstand im BCF der Abteilung Volleyball unter der Leitung von Oli Menzel, der den Verein die ganze Zeitspanne erfolgreich und mit Engagement geleitet hat, hat den Posten schweren Herzens abgegeben. Diesen Moment möchte ich gleich nutzen um mich im Namen des ganzen Vereins an dem Vorstandteam Oli Leo Jörn und evtl noch einer für die Jahrelangen Dienste zu bedanken. Wie das nun mal so ist kommt mit jedem Ende auch ein neuer Anfang und so hab ich die Ehre euch den frischgebackenen Vorstand für die Scharte Volleyball des BCF vorstellen zu dürfen: Das Amt des Kassenwarts über nimmt Ulrike Leonhart. Schriftführer ist Thorsten Busch, Fizevorstand und somit wichtigster Posten übernimmt niemand anderes als ich selbst und abrunden tut dieses Ensemble, das von genialen Individuen und Persönlichkeiten nur so strotzt unser neuer 1. Vorstand, Lukas von und zu Stülpenagl. Wir wünschen dem neuen Vorstand, dass [… jaja blabla das übliche halt].“

TUS:

„Da sich beim TUS Vorstand dieselbe alte Leier wie im letzten Jahr abspielt werde ich darüber heute nicht reden, auch um diese Rede möglichst kurz zu halten. Grund: die Weihnachtsfeier in diesem wunderschönen Saal, den uns der BCF kostenlos zur Verfügung gestellt hat, endlich beginnen kann.“

Mannschaften

„Auch Mannschaftlich hat sich einiges getan im Verein. Zuerst möchte ich zwei frisch gebackenen Bezirksklassen Mannschaften zu ihrem Saisonauftakt gratulieren. Sowohl Herren 3 unter der Leitung von Thorsten Busch als auch unsers junges Damen Team, trainiert von Tobias Adamek und niemand geringeren als meine bescheidene Wenigkeit, versuchen sich derzeit in der Bezirksklasse [nicht so wichtig, wenn der Trainer nicht weiß in welcher Liga seine Mannschaft spielt] zu etablieren. Unverändert hingegen bleibt der Kader der Herren 1 und Herren 2 und Mixed 1.

Herren 1:

2. Bezirksliga: Qualifikation zur Relegation für die Landesliga => dumm und unnötig gescheitert

„Einen […] Trainerwechsel hat die Herren1 zu vermelden. Nach langen Jahren der erfolgreichen Führung wurde Bernhard Willhelm zu höherem berufen. Er dient dem Verein nun als topqualifizierter Kadermanager und Koordinator. Bei dem Organisationstalent der Herren1 ist das eher mit dem Job eines Workaholiks als dem einer Putzkraft zu vergleichen. Wir danken Bernhard für seine Langjährige Treue und Hingebung zu der Mannschaft und wünschen ihm in seinem neuen Karriereabschnitt nur das Beste. […] Diesen herben Trainerverlust galt es nun zu ersetzen und bestenfalls noch zu toppen. Jedem aus Herren1 war klar das für uns nur ein Trainer aus einer erfolgreichen auf dem Boden gebliebenen, ehrgeizigen und verdammt gutaussehender Familie kommen muss. Trotz dieser scharfen Kriterien fiel uns die Wahl am Ende wirklich leicht… es musste ein Trainer aus der Familie Hölzl her. Da die beste Option leider schon vergeben war, hat man sich unter leichten Protesten für die Notlösung entschieden. Lange Rede kurzer Sinn: Mit stolz darf ich euch Korbinian Hölzl als neuen Spielertrainer der Herren1 präsentieren.“

Herren 2:

4. Bezirksklasse: Souverän wie eh und je, insbesondere durch Erfahrung geglänzt

Herren 3:

4. Kreisliga: Etwas lächerlicher, aber natürlich komplett verdienter dreifach-Nachrück-Aufstieg

Neue Damen 1:

1. Kreisklasse: Ab dieser Saison auch in der eigentlich gewollten Kreisliga gemeldet

Ehemalige Damen 1:

7. Bezirksliga: Souveräner Klassenerhalt mit 1 gewonnen Satz mehr als der 8.

„Leider haben wir auch einen schmerzhaften Verlust zu melden: Unsere ehemalige Damen1, die wohl mit Abstand langlebigste Damenmannschaft des Vereins hat sich vor Beginn dieser Saison trauriger Weise aufgelöst. Wir bedauern diesen Verlust sehr, da diese Mannschaft, wenn man Herren1 mal auslässt in ferner Zukunft mal zu der besten Mannschaft die es je gab und geben wird, hätte aufsteigen können. Wir wünschen all unseren Damen, dass sie einen wunderschönen anderen Verein finden mögen und sich dort sofort wohlfühlen und eine zauberhafte Mannschaft haben. Kappa…“

Mixed:

M1: Nach Eigentlich-Abstieg wieder Meister und diese Saison wohl eher wieder Abstieg??

„Auch wieder in der Liga unterwegs sind die Mixed 3 die seit dieser Saison aktiv andere Mannschaften vermöbeln. (wenn nicht auf dem Feld dann eben neben dem Feld.) […] Mixed2 pausiert auf undefinierten Zeitraum im Ligabusiness (Die Gerüchteküche munkelt sie haben großes vor).“

Jugend:

„Bestechend gut in Form sind unsere beiden Jugendmannschaften, die sowohl auf  dem Platz also auch neben dem Platz (Instagram) alles tun um den Verein ins gute Licht zu rücken.“

„Wir haben neue Trainer und Trainerwechsel zu melden. Nachdem Ulrike Leonhardt das ehrenvolle Amt der Weiblichen Jugend nach etlichen Jahren treuen Diensten abgegeben hat stürzten sich gleich vier neue männliche Trainer auf unseren weiblichen Nachwuchs und teilen sich das Training untereinander auf. *thinking* Willkommen heißen im Trainerstab dürfen wir: Padde dingsbums, Tierre Henry, Stef Richter und Fabian Liemer… ein Applaus bitte! Euch 4 wünsche ich im Namen des Vorstandes eine gute und langlebige Zusammenarbeit. ….Auf das für jeden von euch die … [folgende Passage hat für viele Diskussionen gesorgt und wird deswegen weggelassen] […]. Ulrike Leonhardt bleibt dem Verein auch weiterhin als Trainerin erhalten, beschäftigt sich jetzt aber ausschließlich mit der noch Jüngeren Zukunft.“

Ein kleiner Blick in die Zukunft:

„Für nächstes Jahr sind folgende Punkte Programm: Bereits mitten in den Verhandlungen mit der Stadt befindet sich die Planung der neuen Beachvolleyballanlage. […]. Wir hoffen sehr, dass es uns möglich sein wird, Ende nächsten Jahres bereits auf von den Seychellen eingeflogenen Sand (in Kennerkreisen auch als Ickinger-Sand bekannt) ein paar Runden spielen zu dürfen.“

Geschäftszahlen 2017:

„Stolz darf ich verkünden, dass wir einen leichten Wachstum im Punkto durchschnittliche Körpergröße nachweisen können. Nach Abschluss des Finanzjahres 2016 stand die Zahl 1,61 m dem Stolzen Wert und damit Vereinsrekord 1,64 m von diesem Jahr gegenüber… also wenn das nicht ein Applaus Wert ist. [Wenn das mal nicht komplett verschätzt ist, das ist ja kleiner als ich…] Des Weiteren können wir stolz auf unsere Modeabteilung sein. Über 100 Verkaufte Modelle des mit dem neuen Vereinslogo bestickten Pullis haben sich dieses Jahr verkaufen lassen. Auch unsere Forschungsabteilung meldet seit gefühlt einem Jahr Experimente an sogenannten Kopfbedeckungen (ugs. Käppi). Sie lässt sich aber nicht wirklich in die Karten schauen, sodass ich hier lediglich verkünden kann: kein Sonnenstich Lana2020 [übrigens Lana 2017 war mit diesmal 40 Leuten auch wieder der Hammer].

Schluss:

„Zum Ende dieser Rede muss ich dann doch ein wenig erst werden. Ich möchte mich bei allen Leuten bedanken, die dazu beitragen diesen Verein zu etwas ganz besonderem zu machen. Ich kann mehrere außenstehende Leute zitieren wenn ich sage, dass so ein Verein, dieser Zusammenhalt, so viel Kommittent und Hingabe, einzigartig ist. Und dass das Ganze nicht nur von 1-3 motivierten Leuten gestemmt wird, sondern von vielen freiwilligen topengagierten Leuten getragen wird, ist in keinster Weise selbstverständlich. Ich werde jetzt nicht anfangen alle Leute aufzählen aber ich will mich nochmal bei allen aktiven Helfern Bedanken für diese tolles Jahr und euren unersetzbaren Einsatz. Und ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr mit demselben Stolz behaupten kann, die VSG ist ein wirklich besonderer Verein.“

Mit diesem schönen Schlusswort endet auch dieser Jahresrückblick

Auf ein ebenso erfolgreiches 2018!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.